1. Mai

Der 1. Mai und somit der Tag der Arbeit rückt immer näher, viele Organisationen und Vereine sind schon in den Vorbereitungen. Die Angebote sind sehr vielfältig: Von Familienausflügen bis hin zu politischen Demonstrationen; für jeden gibt es eine passende Gelegenheit um den freien Tag zu nutzen.

Doch ist besonders in der Medienlandschaft das Bild vom 1. Mai stark durch gewaltsamen Auseinandersetzungen auf und neben Demonstrationen geprägt; Gründe dafür sind unter anderem, dass am 1. Mai nicht nur der internationale Tag der Arbeit  von  Gewerkschaften gefeiert wird, sondern auch der “Tag der nationalen Arbeit” von Rechtsradikalen. Die Konfliktlinien sind klar und (gewaltsame) Auseinandersetzungen zwischen den Parteien sind vorprogrammiert. Nicht zu vergessen ist auch das Konfliktpotential zwischen Linksradikalen/-autonomen und Polizisten.

Leider übersieht man durch die Gewalt oft den eigentlichen Zweck für den Tag der Arbeit; So möchte man die Errungenschaften der Arbeitnehmerbewegung feiern, aber auch darauf hinweisen, dass der Arbeitskampf noch lange nicht vorbei ist.

So gibt es auch noch in unserem reichen Deutschland viele Bürger, die von ihrer Arbeit nicht leben können und keine Altersvorsorge haben. Besonders die Jugend hat es schwer, durch noch zu niedrige Löhne und Zeitverträgen einen Mietvertrag zu bekommen oder gar eine Familie zu gründen.

Besonders prekäre Arbeitsverhältnisse und der Angst vor sozialen Abstieg hat vor knapp 100 Jahre der NSDAP viele Wähler beschert. So ist also auch heute der friedliche Kampf für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen der Gewerkschaften auch ein Kampf gegen den heutigen Rechtspopulismus.

Egal wie du den Tag nutzen möchtest, wünschen wir dir ein schönes Wetter und falls du auf eine Demonstration gehst, einen friedlichen Umgang mit den Mitmenschen!

Glück auf!

Europawahl 2019

Vom 23. – 26. Mai wird das Europäische Parlament neu gewählt. Auch wenn in Europa momentan nicht alles rund läuft, ist die Europäische Union seit ihrer Gründung ein Garant für innereuropäischen Frieden und Wohlstand. Besonders Deutschland und die hiesige Wirtschaft profitiert von der EU enorm; Damit auch du, weil viele deutsche Arbeitsplätze stark mit den europäischen Binnenmarkt verknüpft sind.

Da Europa nicht nur interne, sondern auch externe Herausforderungen gegenüber steht (z.B. Donald Trump, Putin oder Erdoğan), ist es wichtig, dass Europa weiterhin zusammen hält, um gemeinsam stark zu sein. Dieser Grundsatz des Zusammenhalts und Solidarität ist auch der Grundsatz der Gewerkschaften.

Nutze also dein Recht und wähle eine Partei, die sich für diese Grundsätze einsetzt!

Familienausflug nach Trier

Am 25. Mai ist es wieder so weit; Dort findet unser traditioneller Familienausflug statt.

Termin: 25. Mai 2019

Abfahrt: ca. 09:30 Uhr (je nach Zustiegsort)

Rückfahrt: gegen 21: 00 Uhr ab Kloster Machern

Diesmal geht es nach Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Hier kann Groß und Klein auf die Spurensuche nach den alten Römern gehen, die die Stadt unter den Namen Augusta Treverum gegründet haben. Viele noch erhaltene römische Bauwerke wie z.B. die Römerbrücke, das Amphitheater, Konstantinbasilika und natürlich die Porta Nigra gehören sogar zum UNESCO-Welterbe.

Den guten Moselwein, den bestimmt schon früher die Römer gerne tranken, kann man heute noch in vielen Gaststätten genießen, da die Stadt von vielen romantischen Weinbergen umgeben ist, die auch zum Wandern einladen und einen mit einem fantastischen Ausblick belohnen.

Die Benediktinerabtei St. Matthias ist als Pilgerstätte ebenfalls einen Besuch wert, da dort das Grab des Apostels Matthias liegt; Der einzige Apostel, der nördlich der Alpen begraben wurde.

Für jeden überzeugten Gewerkschafter ist ein Besuch im Karl-Marx-Haus, dem Geburtshaus des wohl bekanntesten Kindes Triers ein Muss!

Auf den Rückweg besuchen wir noch das Kloster Machern, um dort zu Abend zu essen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

 

 

 

 

 

 

 

Da wir wieder mit Reisebussen fahren werden, ist eine Anmeldung nötig.

Wir freuen uns auf dein Kommen!

Heringsessen

 

Am 09.03.2019 findet wieder das jährliche Heringsessen statt. Wie letztes Jahr treffen wir uns wieder im Gemeindezentrum Würges ab 18:00 Uhr. Für Kinder und Leute, die kein Fisch mögen, gibt es natürlich wieder Pommes und Würstchen.

Damit wir besser planen können, bitten wir dich, dein Kommen anzumelden.